Samstag, 5. Juli 2014

Maya Seidensticker - We love Fashion: Röhrenjeans und Schulterpolster


Maya Seidensticker - We love Fashion: Röhrenjeans und Schulterpolster

Broschiert: 192 Seiten
  • Verlag: Loewe
  • ISBN-13: 978-3785578841
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre










Lucy träumt schon lange davon, auf die renommierte Fashion School Bernstein zu gehen. Ihre Schwester Hanna ist bereits seit einem Jahr dort und nun ist es also auch für die fünfzehnjährige Lucy so weit. Es gibt allerdings eine Hürde zu überwinden: Lucy muss die Aufnahmeprüfung bestehen. Und leider gibt es nur zwei freie Plätze an der Schule aber vier Bewerber. Ein harter Wettkampf steht bevor, und da auch Lucys Zimmerpartnerin Laetizia um einen der Plätze kämpft, ist ein Zickenkrieg vorprogrammiert.
Das Thema, dass die Schüler zugeteilt bekommen, ist ausgerechnet die Mode der 80er. Ein Thema, von dem Lucy keine Ahnung hat. Schrill, bunt, komplett anders als heute, das wird gar nicht so einfach. Aber dann machen Lucy und Hanna eine unglaubliche Entdeckung: Mithilfe einer alten Taschenuhr können sie in der Zeit reisen. Wo könnte man sich besser auf eine Modenschau rund um die 80er vorbereiten als in den 80ern selbst? Die Aufnahmeprüfung scheint auf einmal um einiges einfacher. Allerdings ist Laetizia keine zu unterschätzende Gegnerin und ihre Mittel sind nicht immer fair. Wird Lucy es trotzdem schaffen?

Das erste, was bei dem Buch auffällt, ist die schrille Optik. Bunt wie die 80er kommt das Buch daher, und das Muster aus bunten Kreisen setzt sich auch innen im Umschlag fort. Eine peppige Aufmachung, die sofort ins Auge fällt.
Ich war sehr gespannt auf das Buch. Zum einen bin ich ja Anfang der 80er Jahre geboren, habe dieses Jahrzehnt also zumindest teilweise mitbekommen, zum anderen liebe ich einfach Internatsgeschichten jeder Art. Leider kommt das ganze Internatsleben etwas zu kurz in dem Buch für meinen Geschmack. Auf den 192 Seiten, auf denen einiges passiert, war wohl einfach nicht mehr Platz dafür, aber ich hätte mich wirklich über mehr Szenen aus dem Schulunterricht und dem Alltag der Mädchen gefreut. Dank der Zeitreisen lernt man Lucy und Hanna ziemlich gut kennen, aber die anderen Freundinnen, die Lucy helfen, kommen etwas zu kurz. Andererseits ist es ja Band 1 einer Serie und wir bekommen sicher noch viele Gelegenheiten, die anderen Mitschüler näher kennenzulernen.
Die Zeitreisen fand ich sehr interessant. Nicht völlig logisch, das sind Zeitreisen ja nie, aber gut gelöst. Und es war natürlich sehr interessant, in ein anderes Jahrzehnt einzutauchen. Ich selber war manchmal etwas verwundert darüber, dass Lucy  und Hanna über Ausdrucksweisen und Sachen staunten, die für mich ganz normal waren. Da kam ich mir plötzlich ziemlich alt vor. Und ehrlich, kann ein Mädchen von heute wirklich kein Telefon mit Wählscheibe mehr bedienen? Dass es einem im Alltag nicht mehr begegnet, ist klar, aber man hat doch sicher schon einmal irgendwo eines gesehen? Oder zumindest davon gehört?
Solche Kleinigkeiten führten dazu, dass ich nicht völlig warm wurde mit dem Buch. Die Idee, mit einem Modeinternat und Zeitreisen die Mode verschiedener Jahrzehnte näher zu bringen, finde ich großartig, die Ausführung gut, aber noch nicht perfekt. Ich sehe da noch Luft nach oben und gebe dem Buch nur knappe 4 Sterne, freue mich aber gleichzeitig auf den nächsten Band, der im August erscheint und in dem es um die Mode der 60er geht.
Auch in Band 2 wird übrigens wie in diesem Buch ein Code für das eBook drinnen sein, eine klasse Sache, wie ich finde.


Insgesamt ist „Röhrenjeans und Schulterpolster“ ein Serienauftakt, der neugierig macht, um mich dauerhaft als Leser zu gewinnen, muss die Serie sich im nächsten Band allerdings steigern. Trotzdem, wer gerne mehr über die Mode vergangener Epochen erfahren oder noch einmal in Erinnerungen an damals schwelgen möchte, der sollte zugreifen und mit in die Vergangenheit reisen! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen