Samstag, 8. November 2014

Brigitte Janson - Winterapfelgarten


  • Brigitte Janson - Winterapfelgarten
  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: List Taschenbuch 
  • ISBN-13: 978-3548612300












Seit Jule einen Reitunfall hatte, ist nichts mehr, wie es war. Die junge deutsche Hoffnung im Dressurreiten ist schwer verletzt und hat sich komplett zurückgezogen. Auch ihre Mutter Claudia und ihre Patentante Sara kommen nicht mehr an sie heran. Aus dem lebensfrohen ehrgeizigen Mädchen ist eine frustrierte junge Frau geworden. Das muss sich ändern, aber Claudia weiß nicht wirklich wie. Bis sie auf einmal ohne Job dasteht, weil sie angeblich mit 51 zu alt ist, um weiter Kosmetik zu verkaufen. Sie beschließt, ihr Leben zu ändern und noch einmal ganz von vorne anzufangen – mit einem Apfelhof im Alten Land. Dort kann sie Kosmetik herstellen, Jules Seele kann heilen und auch Sara, die nach der Trennung von ihrem Mann deprimiert ist, wird das Landleben guttun. Davon ist Claudia überzeugt. Die anderen beiden Frauen weniger. Aber schließlich landen sie tatsächlich alle auf dem Hof, wo nichts so läuft wie es soll. Sie wären wohl verloren gewesen, wenn nicht noch die rüstige Rentnerin Elisabeth aufgetaucht wäre. Mit ihr zusammen versuchen sie, das Leben zu meistern, so gut es geht.

Ich liebe die Bücher von Brigitte Janson, die sie unter Brigitte Kanitz veröffentlicht hat. Das sind lustige leichte Frauenbücher, meist mit einem kleinen Kriminalfall. Ähnlich lustige Unterhaltung erwartete ich auch hier. Aber ich merkte schnell, dieses Buch ist anders. Es ist ernster. Und es hat mir tatsächlich noch besser gefallen.
Die Hauptpersonen sind nicht unbedingt auf den ersten Blick sympathisch, aber sie haben mein Herz schnell erobert. Alle haben eine schwere Zeit hinter sich, und es hat sehr viel Spaß gemacht, sie dabei zu begleiten, wie sie sich erholen, wie ihre Wunden langsam heilen. Das Buch ist wirklich voller ernster Themen und am Anfang tatsächlich fast deprimierend. Doch dann wird es immer lockerer und leichter und es macht immer mehr Spaß, den Weg der unterschiedlichen Frauen zu begleiten. Ich habe die Bewohner des Glockenhofes sehr liebgewonnen und wollte mich gar nicht von ihnen trennen.


Ich kann die Geschichte rund um Verletzungen und heilen, um Beziehungen, das Altwerden, Tierliebe und viel mehr nur empfehlen. Brigitte Janson ist eine warmherzige wunderschöne Geschichte gelungen, die einen Mut macht, etwas aus seinem Leben zu machen und Träumen zu folgen. Ein wunderschönes Buch, das mich völlig begeistern konnte. Ich kann euch wirklich nur empfehlen, lest dieses Buch, reist mit ihm ins Alte Land und lasst euch auch verzaubern von dem wunderschönen aber eben nicht immer einfachen Landleben!  

Kommentare:

  1. Danke für die Rezension! Ich habe das Buch noch auf dem Sub.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir ist es auf den Wunschzettel und nach deiner Rezi bleibt es da bzw. kletter gleich mal weiter nach oben ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen