Mittwoch, 28. Juni 2017

Meet & Eat mit Nele Neuhaus


Montag war ein ganz besonderer Tag für mich. Ich war vom Thienemann-Esslinger-Verlag zu einem Meet&Eat mit Nele Neuhaus eingeladen. Wenige Tage zuvor war Band 6 ihrer Pferdejugendbuchreihe Elena erschienen, und das sollte jetzt gefeiert werden.


So machte ich früher Feierabend und fuhr nach Frankfurt. Kurz vor dem Herrn Franz, dem Lokal, in dem die Veranstaltung stattfand, ein übrigens wunderschönes und vor allem sehr passendes Restaurant, war es doch mal ein Pferdestall, traf ich auf Verena von Sheenas Creativworld. Wir waren eine halbe Stunde zu früh dran, und als wir gerade überlegten, ob man wohl trotzdem schon reingehen könnte, trafen Nele Neuhaus und ihr Mann ein. Nach einer herzlichen Begrüßung gingen wir dann zusammen mit Ihnen in den Innenhof des Restaurants und wurden sofort nett von den anwesenden Verlagsmitarbeitern begrüßt. Als erstes gab es einen Sektempfang und wir konnten die neuen Cover der Elena-Reihe bewundern. Außerdem gab es ausgiebig Zeit, mit Nele und den Verlagsmitarbeitern zu plaudern.

 
Nach und nach trafen die anderen Gäste ein, insgesamt waren wir keine 20 Personen, eine bunt gemischte Gruppe, die neben uns zwei Bloggern noch aus Journalisten, Verlagsmitarbeitern und Buchhändlern bestand. Gegen 19 Uhr begaben wir uns in den ehemaligen Pferdestall, in dem bereits für uns eingedeckt war. Nach der Essensauswahl (es gab jeweils 4 Gerichte als Vorspeise, Hauptspeise und Nachtisch zur Wahl) las Nele aus dem neuen Elena-Band. Obwohl sie eine Beerdigungsszene las, schaffte sie es, uns Zuhörer zum Schmunzeln zu bringen.

Nach der Vorspeise gab es dann die Gelegenheit, Fragen zu stellen und mehr über Nele und ihren Schreibprozess zu erfahren. So erzählte sie von ihrer Liebe zu Pferden und davon, dass sie in letzter Zeit das Westernreiten für sich entdeckt hat und zwei Quarter-Horse-Fohlen gekauft hat. Schreiben kann sie nur daheim an ihrem Schreibtisch, in einem Café oder unterwegs auf Lesereise geht es nicht. Ein Jugendbuch ist dabei deutlich schneller geschrieben als ein Band ihrer Taunuskrimis, was zum einen natürlich daran liegt, dass die Krimis viel dicker sind, zum anderen aber auch daran, dass sie bei den Jugendbüchern nur sehr wenig recherchieren muss. Schließlich ist sie in der Welt der Pferde ja zu Hause.
Sehr spannend fand ich die Frage eines Buchhändlers, warum es eigentlich keine Erwachsenen-Pferdebücher gibt und ob Nele Neuhaus sich vorstellen könnte, so etwas zu schreiben.
Sie meinte, sie könnte es sich durchaus vorstellen und hat selber schon einmal darüber nachgedacht. Vielleicht dürfen wir also irgendwann auch die erwachsene Elena begleiten. Wovon Nele Neuhaus nämlich nichts hält, sind Reihen, in denen sich die Figuren nicht weiterentwickeln und 30 Bände lang 15 Jahre alt bleiben. So kam es in Band 5 zu starken Veränderungen in Elenas Leben, die einen großen Berg an Leserbriefen und –mails verursacht haben. Nicht alle Leserinnen fanden es gut, wie sich Elena und ihr Leben verändert haben, sogar ein anonymer Drohbrief mit der Drohung, die Bücher schlecht auf Amazon zu bewerten, ging bei Nele Neuhaus ein. Trotzdem hat sie sich dazu entschlossen, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen, und ich finde es sehr schön, dass man Elena beim Älterwerden begleiten darf.
 
Eine tolle Neuigkeit konnte Nele Neuhuas noch verkünden, Elena wird ins Kino kommen. Momentan wird das Drehbuch für Band 1 geschrieben, im nächsten Sommer soll dann gedreht werden. Ende 2018 ist der geplante Filmstart, und für Verena und ich war gleich klar, den Film müssen wir dann sehen.
Nele Neuhaus hat berichtet, dass sie darauf achtet, dass der Film nah am Buch sein wird, so dass es hoffentlich keine enttäuschten Gesichter geben wird. Ich bin sehr gespannt!
  
Nach dem leckeren Essen und den interessanten Gesprächen signierte Nele Neuhaus fleißig. Natürlich habe ich mir meinen 6. Band signieren lassen, aber auch für euch habe ich etwas mitgebracht.
Ich darf einmal Band 1 und einmal Band 6 an euch verlosen, natürlich signiert.
Bitte hinterlasst mir einen Kommentar, für welchen der beiden Bände ihr in den Lostopf springen wollt. Gerne könnt ihr auch schreiben, warum ihr gewinnen wollt, ob ihr gerne Pferdebücher lest, Bücher von Nele Neuhaus kennt, oder was euch noch so einfällt.




Teilnehmen könnt ihr bis zum 6. Juli, meinem 4. Bloggeburtstag.
Wer mag, darf gerne eine Benachrichtigungsmöglichkeit hinterlassen, ansonsten seid Ihr selbst verantwortlich, von einem etwaigen Gewinn zu erfahren.
Der Gewinner wird in einem gesonderten Post nach der Ziehung bekannt gegeben und hat 1 Woche Zeit, sich bei mir zu melden.
Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen und ich übernehme keine Haftung, sollte der Gewinn auf dem Postweg verloren gehen.


Vielen Dank an den Thienemann-Esslinger-Verlag und an Nele Neuhaus für einen wunderschönen Abend!

Kommentare:

  1. Schon 4 Jahre?! Glückwunsch, Julia. Ich würde gern Band 1 gewinnen für meine Nichte ☺ .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, nächste Woche sind es tatsächlich schon 4 Jahre! LG Julia

      Löschen
  2. Danke für deinen Bericht! Ich habe die Einladung auch bekommen und fand es sehr schade, dass ich nicht kommen konnte. Wir hatten Abschlussveranstaltung In der Schule! Meine Tochter liebäugelt schon die ganze Zeit mit dieser Reihe, da sie Pferdebücher liebt und auch selbst reitet! Von daher würde ich gerne für sie den ersten Band gewinnen! Ich kenne sonst nur die Krimis von ihr! LG Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja wirklich schade, dass es bei dir nicht geklappt hat, hätte dich gerne getroffen, liebe Verena. LG Julia

      Löschen
  3. Hallo Julia, wie sind die vier Blog-Jahre doch schnell vergangen... ich habe die Reihe mal angefangen zu lesen und wollte auch immer mal weiterlesen. Da ich Band eins habe, würde ich gern für den aktuellen Band 6 in den Lostopf hüpfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Zeit ist wirklich schnell vergangen! LG Julia

      Löschen
  4. Liebe Julia,

    ich kann mir richtig vorstellen, wie toll dieses Treffen war! Ich mag Nele Neuhaus sehr gerne und habe alle ihre Bücher, bis auf diese Jugendreihe, gelesen. Der Weg wäre für mich nicht sehr weit gewesen, da ich nebendran wohne. ;-)

    Ersteinmal noch herzlichen Glückwunsch zum 4. Bloggeburtstag! Das ist eine tolle Leistung! Ich bin eine frische Leserin deines Blogs und freue mich aufs Erkunden!

    Den ersten Band würde ich sehr gerne für meine Nichte gewinnen. Sie entdeckt nach einem holprigen Start nun endlich doch noch das Lesen und meine Schwester und ich suchen immer händeringend nach tollen Büchern, damit sie dran bleibt. Wir wären ziemlich geknickt, wenn die Mutter-und-Tante-Leseratten die Tochter-Nichte nicht zum Lesen begeistern könnten... hihi

    GlG und mach weiter so,
    monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo monerl,
      danke für den lieben Kommentar. Und viel Erfolg dabei, deine Nichte zum Lesen zu bekomem. Ich bin da bei meinem Neffen auch noch nicht so erfolgreich, vorlesen findet der deutlich besser als selbst lesen, aber bei meiner Nichte scheint es besser zu klappen.
      Und das Treffen war wirklich toll, sollten Buchhändler so Veranstaltungen öfter bekommen, sollte ich umschulen :D Aber vermutlich ist diese Art Veranstaltung auch für Buchhändler kein Standard.

      Liebe Grüße und ich drücke dir die Daumen für die Verlosung!
      Julia

      Löschen